Literaturnobelpreis für Peter Handke und Olga Tokarczuk

Die schwedische Akademie der Wissenschaften vergibt dieses Jahr gleich zwei Literaturnobelpreise: Die diesjährige Auszeichnung geht an Peter Handke für sein einflussreiches Werk, das „mit linguistischem Einfallsreichtum die Peripherie und die Spezifität der menschlichen Erfahrung erforscht“. Weil die Akademie für das vergangene Jahr aufgrund eines Skandals mit Belästigungs- und Korruptionsvorwürfen keinen Preis vergeben hatte, wurde auch dieser zeitgleich verkündet: Für das Jahr 2018 wird die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk für ihre erzählerische Leistung den nachgeholten Preis entgegennehmen.