Casa dell´Arte Rasa

Das Casa dell’Arte Rasa blickt auf ein erfolgreiches Pilotjahr und macht sich bereit für einen laufenden Betrieb. Ab sofort können sich Kunstschaffende aus allen Sparten für einen Aufenthalt im Jahr 2023 melden. Die Residenzen reichen von einer Woche bis zu mehreren Monaten.

«Und dann waren wir alle Eins», schreibt der Fotograf Stefan Berg, der im Juli Artist in Residence im Casa dell’Arte Rasa war. Die Kunstschaffenden des Pilotjahres sind begeistert vom Projekt im Centovalli, Kanton Tessin. Die Ruhe, die Natur, das Haus überzeugen und inspirieren.

Leitungsteam und Kuratorium der Künstler:innen-Residenz gaben sich ein Jahr, um das Bedürfnis nach einem solchen Ort zu testen. Ganz unterschiedliche Kunstschaffende in verschiedenen Konstellationen verbrachten zu günstigen Konditionen eine künstlerische Aus- und Schaffenszeit in der ehemaligen Dorfbäckerei «Casa Forno». Diese liegt im Zentrum des malerischen Tessiner Dörfchens Rasa. Nun sind die Strukturen und Abläufe geklärt, sowie das Projekt mit einem erweiterten Beirat breit abgestützt.

Ab sofort können sich interessierte Kunstschaffende über die Homepage (www.casadellarterasa.ch) bewerben. Das Kuratorium besteht aus einem Pool kunstversierter Menschen und wird je nach Projekteingabe spartenspezifisch zusammengestellt. Einen persönlichen Augenschein können Interessierte am Sonntag, 16. Oktober 2022 von 10 – 16 Uhr nehmen. Dann laden die Betreiber:innen zu einem Tag der offenen Tür.

Die Ideen für die weitere Entwicklung der Casa dell’Arte Rasa sind vielfältig. So werden laufend Kontakte geknüpft, um künftig auch Stipendien vergeben zu können. Dadurch sollen Kunstschaffenden mit bescheidenen finanziellen Mitteln ebenfalls längere Aufenthalte ermöglicht werden. Dafür und für den laufenden Betrieb sucht der Vorstand weitere finanzielle Unterstützung.

Kontakt:
info@casadellarterasa.ch
Samuel Scherrer (Co-Präsidium), Tel. 076 448 27 76
Astrid Künzler (Co-Präsidium), Tel. 076 319 32 22

von Thomas Nowack
Fachgruppe Ohne