Zeit.Geist

Weit reist
der Zeit.Geist
durch die Weltgeschichte.
Macht manches zunichte,
was galt.
Macht vor nichts Halt
Stellt vieles infrage.
Legt Altes auf die Waage.
Macht Upgrades für heutzutage und ist immer up to date.
Straight nach vorn gerichtet, verzichtet auf Schranken,
bringt neue Gedanken.
Stück für Stück,
doch auch Altbewährtes
rückt er zurück
in den Fokus.

Weit reist
der Zeit.Geist.
Begeistert und meistert,
wie es keiner sonst kann.
Er zieht viele in Bann,
Zuerst als sonderbarer Geisterfahrer eckt er hier und dort an.
Doch dann
geht er den Weg voran.
Und wir, wir hinken hinterher
und tun uns schwer,
das Zeit.Geschehen
zu verstehen
und klar zu sehen.

Weit reist
der Zeit.Geist.
Hinterlässt seine Spuren
in allen Kulturen.
Nutzt viele Kanäle.
Beschallt große Säle.
Bestimmt den Ton.
Und schon
spielt fast jedes Instrument
im Zeit.Geist.Trend.
Und wir, wir tanzen nach der Musik. Und die Zeit.Geist.Kritik
nimmt uns in Beschlag.
Tag für Tag.
Von Woche zu Woche.
Jahre, Jahrzehnte.
Von Epoche zu Epoche.

Weit reist
der Zeit.Geist.
Von damals bis ins jetzt und hier. Manchmal als blinder Passagier
und dann wieder offensichtlich
zeit.geschichtlich
überall präsent.
Die Zeit, sie rennt.
Und die gute alte Zeit
kommt nicht immer mit.
Der neue Zeit.Abschnitt
bringt unendlich viele neue Ideen.
Und wir, wir gehen
mit der Zeit.
Wir analysieren.
Wir diskutieren.
Wir kommen gut voran.
Doch ab und an
fragen wir uns,
inwieweit wir das Rad neu erfinden, oder tatsächlich etwas Neues finden, was alles Bisherige in den Schatten stellt. Wer oder was lenkt diese Welt?

Himmel und Erde werden vergehen. Aber meine Worte werden nicht vergehen. (Matth. 24,35)

www.petra-halfmann.de

von Petra Halfmann
Fachgruppe Musik