Am Rande der Zeiten

Der Frankfurter Dichter Wolfgang Hanebrecht ‚flüchtet’ nach Zürich – in einen Schrebergarten. Hier hofft er, seine Schreibblockade zu überwinden und den frühen Tod seiner Frau zu verarbeiten. Doch die Schatten der Vergangenheit holen ihn ein, sein Romanentwurf landet im Feuer.

Mit dem eigenwilligen Wolfgang Hanebrecht werfen wir einen Blick hinter die Kulissen des schöpferischen Schaffens. Unser Dichter landet nach einer Reihe verhängnisvoller Ereignisse unter der Brücke bei den Pennern. Seine kreative Kraft und die Liebe zu seiner Tochter retten ihn davor, seinem Leben ein Ende zu setzen. Nach langem Schweigen meldet sich seine Tochter wieder. In Frankfurt wartet sie am Ende des Bahnsteigs mit einer Ueberraschung auf ihn…

Ein Film von und mit Jörg Reichlin. Infos unter www.am-Rande-der-Zeiten.ch

Fachgruppe Darstellende Kunst